Diese Gruppenreise ist leider ausgebucht oder vorbei. Unsere aktuellen und verfügbaren Reisen finden Sie HIER.
Timmermann-Tipp: Für Kultur- und Naturentdecker!
Südpolen - 10 Tage Kultur und Natur in Harmonie
30. April - 09. Mai 2016
Polen ist ein absolut vielseitiges Land, das immer wieder eine Reise wert ist. Eine solche Vielfältigkeit wird kaum anderswo geboten. Ein Land voller Geschichte, Kultur und Natur. Sowohl Berge als auch wundervolle Städte, Felder, Wälder und ein herrliches Seengebiet sind hier vorzufinden. In den dünn besiedelten ländlichen Gegenden finden Sie unberührte Natur vor, während in den großen Städten das Leben pulsiert. Entdecken Sie Polen und genießen Sie die große Gastfreundschaft der Bevölkerung. Polens Städte wie Breslau, Krakau und die Hauptstadt Warschau sind längst zu Trendzielen bei den Reisenden geworden. Hier spazieren Sie durch herrliche Straßen, in denen Renaissance, Barock und Jugendstil noch sehr lebendig sind.

Die Reiseroute: Unna/Kamen - Görlitz - Breslau - Oppeln - Krakau - Warschau - Thorn - Posen - Unna/Kamen.
Veranstalter
Reisebüro Timmermann GmbH & Co. KG
Jens Timmermann
Markt Königsborn 3-4
59425 Unna

Tel.: 02303 / 25 40 60
Fax: 02303 / 25 40 66
E-Mail: info@reisen-timmermann.de
Jetzt anmelden
Inklusivleistungen & Preise
Hotelinfos
Ihr Reiseablauf
1. Tag: Samstag, 30. April 2016 - Anreise Görlitz
Erstes Ziel Ihrer Reise ist Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands und Perle der Architektur. Kurz bevor Sie Ihr eigentliches Reiseland Polen erreichen, bleiben Sie hier über Nacht. Der östlich der Neiße gelegene Teil der Stadt wurde durch die Grenzziehung nach dem Zweiten Weltkrieg abge-trennt und bildet seitdem die eigenständige polnische Stadt Zgorzelec, die bequem per Fußgängerbrücke erreicht werden kann. 4000 denkmalgeschützte Gebäude aus Spätgotik und Renaissance, aus Barock, Gründerzeit und Jugendstil prägen das Stadtbild. Übernachtung und Abendessen im Mercure Parkhotel Görlitz.
2. Tag: Sonntag, 01. Mai 2016 - Görlitz und Breslau
Nach dem Frühstück vermittelt ein geführter Stadtrundgang einen guten Eindruck der liebevoll sanierten, malerischen Altstadt von Görlitz. Anschließend reisen Sie weiter nach Breslau, Hauptstadt Niederschlesiens. Ihr Hotel liegt mitten im Stadtzentrum, so dass Sie die Zeit vor oder nach dem Abendessen zu einem ersten Bummel durch eine der schönsten und ältesten Städte Polens nutzen können. Durch die zahlreichen Brücken, Nebenflüsse und Kanäle wird die Stadt gerne als das polnische Venedig bezeichnet. Übernachtung und Abendessen im Hotel Scandic Breslau.
3. Tag: Montag, 02. Mai 2016 - Breslau
Von der reichen Vergangenheit Breslaus zeugen prachtvolle Bauwerke in der Altstadt und auf der Dominsel. Während des Stadtrundganges lernen Sie die alte Markthalle und die Rotunde mit dem Panorama Raclawicka kennen. Das Collegium Maximum beeindruckt mit seinem Balkonportal, dem Treppenaufgang und der vor Prunk überquellenden Leopoldinum-Aula. Auch das Rathaus, den Dom und die Jahrhunderthalle lassen Sie sich nicht entgehen. Sie bleiben eine weitere Nacht in der Stadt und besuchen zum Abendessen eines der stadtberühmten Brauhäuser. Übernachtung im Hotel Scandic Breslau.
4. Tag: Dienstag, 03. Mai 2016 - Breslau, Oppeln und Krakau
Frühstück im Hotel und Weiterreise durch Oberschlesien nach Krakau. Unterwegs besuchen Sie Oppeln, eine der größten Städte Schlesiens. Erkunden Sie während einer Stadtführung das Rathaus auf dem Marktplatz, das dem Palazzo Vecchio in Florenz nachempfunden ist und ein Freilichtmuseum, mit dem Nachbau eines alten schlesischen Holzdorfes. Am späten Nachmittag Ankunft in Krakau. Sie übernachten im Hotel DoubleTree by Hilton, einem modernen Haus in zentraler Lage. Der nah gelegene Park lädt zu einem ersten Spaziergang ein. Zum Abendessen gehen Sie heute Abend in die Altstadt und speisen gutbürgerlich in einem der traditionellen Lokale.
5. Tag: Mittwoch, 04. Mai 2016 - Krakau und Wieliczka
Nach dem Frühstück steht die Besichtigung von Krakau an, die als die schönste Stadt Polens gilt. Entdecken Sie den Markt, das Herz der Stadt, die Maria-Himmelfahrt-Basilika und die Synagoge. Die Stadtführung führt Sie zu der Wawel Kathedrale samt Gruft und zu dem Wawel Schloss, von wo aus Sie einen schönen Blick auf die Weichsel werfen können. Am Nachmittag fahren Sie nach Wieliczka, wo Sie das Salzbergwerk besichtigen und eine faszinierende, unterirdische Welt des Salzes kennenlernen. An diesem Abend speisen Sie während eines Klezmer Konzerts im Jüdischen Viertel Krakaus. Übernachtung im Hotel.
6. Tag: Donnerstag, 05. Mai 2016  Ausflug Hohe Tatra
Gleich nach dem Frühstück brechen Sie zu einem Ausflug in die Hohe Tatra auf, dem höchsten Teil der Karpaten. Ein Höhepunkt heute ist eine Floßfahrt durch das Durchbruchstal des Dunajec. Diese führt Sie durch eine der ursprünglichsten Naturlandschaften Europas. Auf dem Rückweg besuchen Sie die polnische Winterhauptstadt Zakopane. Bekannt durch das alljährliche Weltcup-Skispringen. Den Abend lassen Sie gemütlich in einem Weinrestaurant in Krakau ausklingen.
7. Tag: Freitag, 06. Mai 2016 - Krakau und Warschau
Das nächste Ziel Ihrer Reise ist die Hauptstadt Warschau. An der Weichsel gelegen ist es eine der sich am schnellsten entwickelnden Städte Europas. Zahlreiche wertvolle Architekturdenkmäler, Theater und Museen machen die Metropole zu einem kulturellen Höhepunkt. Die gesamte Altstadt steht als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Ihr Hotel Mercure Grand Warschau ist ideal im Stadtzentrum gelegen. Übernachtung und Abendessen im Hotel.
8. Tag: Samstag, 07. Mai 2016 - Warschau
Nach dem Frühstück erwartet Sie Ihre Reiseleitung heute zur Stadtführung inkl. Besuch des Königsschlosses, des Chopin-Wohnhauses, dem Altstädter Markt mit seinen Gässchen und zur im 14. Jh. erbauten Neustadt, die nur 100 Jahre jünger als die Altstadt ist. Erleben Sie eine spannende Kombination aus Altem und Neuem. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist der Kulturpalast. Das höchste Gebäude Warschaus, einst verhasst, hat inzwischen Kultstatus. Übernachtung und Abendessen im Hotel.
9. Tag: Sonntag, 08. Mai 2016 - Warschau, Thorn und Posen
Heute verlassen Sie Warschau Richtung Thorn, die an gotischen Bauwerken reichste Stadt Polens, die 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Besonders hervorzuheben sind unter anderem das Altstädtische Rathaus mit Aussichtsturm, das Flößerdenkmal und das Geburtshaus von Kopernikus. Nutzen Sie die Chance und probieren Sie den Thorner Exportschlager, den bekannten Lebkuchen. Sie machen einen Zwischenstopp in Posen und übernachten und essen im zentral gelegenen Hotel Mercure Poznan Centrum.
10. Tag: Montag, 09. Mai 2016 - Posen Heimreise
Nach Rückgabe Ihrer Zimmer und einem guten Frühstück verlassen Sie unser wunderschönes Nachbarland Polen und reisen direkt zurück zu den Ausgangsorten Ihrer Reise.
Hotelinfos
Mercure Parkhotel**** in Görlitz
Hotel Scandic**** in Breslau
Hotel DoubleTree by Hilton**** in Krakau
Mercure Grand**** in Warschau
Hotel Mercure Poznan Centrum**** in Posen
Inklusivleistungen & Preise
Informationsabend vor der Reise
Reisebegleitung von Anfang an
Durchg. örtl. Reiseleitung ab Görlitz bis Posen
Busreise im komfortablen 4-Sterne-Fernreisebus mit WC, Kaffee-Küche, Kühlschrank, Klimaanlage, Schlafsesseln und Fußstützen ab/bis Unna/Kamen
9 Übernachtungen in guten bis sehr guten 4-Sterne Hotels gemäß Reiseverlauf
9 x Frühstücksbuffet
5 x Abendessen im Hotel (3-Gang-Menü)
4 x Abendessen in ausgewählten Restaurants
Stadtbesichtigungen in Görlitz, Breslau, Oppeln, Krakau, Warschau und Thorn
Besuch von Rathaus und Dom in Breslau
Besuch der Jahrhunderthalle von Breslau
Besuch der Wawel Kathedrale
Besuch Schloss Wawel mit Königsgemächern
Besichtigung Salzbergwerk Wieliczka
Ganztagesausflug in die Hohe Tatra
Floßfahrt auf dem Dunajec
Besuch Königsschloss Warschau
Besuch Chopin-Wohnhaus
Sämtliche Eintrittsgelder gemäß Programm
Reisepreissicherungsschein
Preise pro Person
Im Doppelzimmer:
1.299,- €
Aufschlag Einzelzimmer:
288,- €
Hinweise
Für die Durchführung der Reise gibt es eine Mindestteilnehmerzahl von 30 Personen.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten- und Auslandskrankenversicherung.
Für diese Reise benötigen Bürger der Bundesrepublik Deutschland einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Änderungen vorbehalten. Stand der Informationen: